Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Die Königs-Etappe

Schon als ich mir daheim die Wanderkarte angeschaut hatte, beschloss ich: Diese Wanderung müssen wir machen! Als dann im Wanderprospektchen von Ovronnaz die besagte Wanderung auch noch als “notre coup de coeur” (unsere Lieblingstour) angepriesen wurde, war der Fall sonnenklar.

Ausgangspunkt für die lohnende Unternehmung ist einmal mehr die Bergstation der Jorasse-Sesselbahn auf 1’939 m. Von dort ist die Tour du Grand Chavalard als 6-stündige Runde angegeben. Unser Weg führt uns über Petit Pré zu Euloi, einer Hochebene, wo Trinkwasser gefasst wird. Hier kommt uns eine junge Frau entgegen, die an ihren sonst schon grossen Rucksack einen Geigenkasten geschnallt hat. Was es nicht alles gibt!

DSC01673

Es folgt der Aufstieg zum Col de Fenestral, mit 2’453 m der höchste Punkt der Wanderung.

DSC01677DSC01676

Dort erwartet uns ein umwerfendes Panorama rüber zum Mont Blanc und das Trient-Massiv. Im Vordergrund die Cabane Fenestral, die Übernachtungsmöglichkeiten und einfache Verpflegung anbietet. Unten der obere Lac de Fully.

DSC01683

Ein tolles Panorama begleitet uns auf dem weiteren Weg. Zuerst gehts auf gutem Weg runter zum unteren Lac de Fully, dann steigt es wieder an. Nicht steil, dafür umso imposanter.

DSC01690

Der steilen Flanke des Grand Chavalard entlang führt der breite Weg, der relativ häufig begangen wird. Über 1’600 m tiefer liegt das Rhonetal im leichten Dunst.

DSC01693

Was für eine Wegführung – der füdliblutte Wahnsinn!

DSC01696

Da lacht mein Wandererherz, während das Auge einen Blick  zurück wirft.

DSC01699

Im letzten Abschnitt zurück nach Petit Pré wird’s nochmals etwas ruppiger. Wie immer bei längeren Wanderungen schleicht sich allmählich eine gewisse Sättigung ein. Vom Durst gar nicht zu sprechen. Diesen löschen wir in der Gite de Lui d’Août.

DSC01701

Mitsamt aller Pausen sind wir sechs Stunden später wieder beim Sessellift und sind ganz froh, dass wir mit mechanischer Unterstützung zu Tale schweben können und die Höhenmeter runter nach Ovronnaz nicht auch noch zu Fuss machen müssen.

image

Eine absolut empfehlenswerte Wanderung. 15 km Wegstrecke, knapp 1’000 Höhenmeter, reine Laufzeit 5 1/4 Stunden.

Weitere Infos zu dieser Wanderung gibt’s hier: http://www.wandersite.ch/Tageswanderung/620_Unterwallis.html

 

Advertisements

8 Antworten zu “Die Königs-Etappe

  1. anneinsideoffice 20. August 2016 um 19:13

    Wunderschöne Bilder und ja ich wandere auch lieber nach hoch als nach unten😉
    Kurze Frage, trägst nur du den Rucksack? Ich wandert doch nicht ohne Rucksack mit Wasser, Lunch, Regenjacke und so?

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 22. August 2016 um 18:16

      Scharf beobachtet, den Rucksack trage tatsächlich meist ich. Und selbstverständlich gehen wir NIE ohne Verpflegung, Regenjacke und Taschenapotheke in die Berge. Sackmesser gehört auch noch dazu. Und ein Feuerzeug. Und im Herbst ein Pilzsack, man weiss ja nie…

      Gefällt 1 Person

  2. Jürg 20. August 2016 um 20:45

    sehr schön, Natur pur.

    Gefällt mir

  3. Werner Ammann 21. August 2016 um 20:45

    Eine recht anspruchsvolle Runde habt ihr da gemacht, Respekt! Da hätten Timi und ich wohl noch etwas mehr Zeit gebraucht.
    Auch diesmal habt ihr uns noch unbekannte Wege gezeigt, meine Pendenzenliste fürs Wallis bekommt wieder Zuwachs 🙂
    Gruss vom Werner und Timi

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 22. August 2016 um 18:18

      Ihr hättet bestimmt länger, schon weil ihr zum Badesee runter steigen würdet. Und Pausen habe wir nicht viele gemacht. Allerdings empfiehlt sich der Blick auf die Uhr, denn die Sesselbahn stellt um 17.00 ihren Betrieb ein.
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: