Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Karte los

Es wartet so manche administrative Überraschung auf einen, wenn der Partner gestorben ist. Dass ich nach 14 Tagen schon Post vom Steueramt mit einer neuen Steuerrechnung für mich erhielt, ab dem Tag, wo ich offiziell als verwitwet galt, gehört beispielsweise dazu. Etwas weniger, dass von selbiger Behörde eine neu auszufüllende Steuererklärung per Todestag ins Haus flatterte.

Da mein Mann nicht überraschend verstorben ist, hatten wir Zeit, gewisse Sachen zu regeln. Das Auto umschreiben gehört in diese Kategorie. Und die Abklärung bei der Bank, ob denn der Zugriff aufs gemeinsame Konto für den Überlebenden wirklich uneingeschränkt möglich ist.

Als ich die letzte Kreditkarten-Abrechnung erhielt, rief ich bei der Unternehmung an, um zu melden, dass mein Mann verstorben sei und dass man nun doch bitte das Konto auf mich umschreiben solle. Dies erwies sich als nicht machbar. Da die Hauptkarte auf meinen Mann lautete und ich nur die Partnerkarte besass, sperrte man gleich beide Karten. Gleichzeitig wurde das Lastschriftverfahren storniert und man stellte mir in Aussicht, dass ich für die in der Zwischenzeit ausgegebenen Beträge eine Rechnung erhalten würde.

DSC08052

Da hockte ich nun auf zwei ungültigen Kreditkarten, die, hätte ich keinen Ton von mir gegeben, bis heute ihre – zugegeben im Sinne des Erbenschutzes zweifelhafte – Gültigkeit behalten hätten. Selbst das Lastschriftverfahren wäre sang- und klanglos weiter gelaufen.

Die kundenfreundlichste Lösung, die man mir in diesem Moment anbieten konnte, war, mir umgehend ein Anmeldeformular für eine neue Kreditkarte zu schicken. 😕

Advertisements

10 Antworten zu “Karte los

  1. Frau Körb 29. August 2017 um 17:23

    Und ich dachte, trockene Bürokratie gibt es nur in Deutschland…

    Gefällt mir

  2. anneinsideoffice 29. August 2017 um 18:49

    Oh, oh, oh. Ja, das ist bei und oder Konten so. Auch wenn mann vorher informiert. Aber eben, zum Erbenschutz, auch wenn das nur du bist.

    Gefällt mir

  3. katalisis 29. August 2017 um 21:26

    Ach, dass das dann auch noch immer kommt, dieser Schei**. Liebe Grüße Katrin

    Gefällt mir

  4. spbeatrice 29. August 2017 um 23:32

    liebe Bea……es ist leider so und da müssen wir durch und ich sage dir, es dauert sehr lange. ich bekam heute gerade wieder eine Einforderung für Belege per Todestag meines Mannes und das war vor 14 Monaten.

    Gefällt mir

  5. modepraline 30. August 2017 um 21:43

    Es ist ja nicht so, dass man sonst genug mit all den Emotionen zu tun hätte… da braucht man den ganzen Sesselpupserkram unbedingt auch noch 😦

    Gefällt 1 Person

    • Flohnmobil 31. August 2017 um 11:36

      Die Sesselpupser hatten mich – zwar mit sehr netten, kompetent wirkenden Worten – wirklich auf dem falschen Fuss erwischt. Aber zum Glück hatte ich nicht unmittelbar danach Ferien im Ausland geplant. Da wäre ich schon etwas ins Rotieren gekommen, ohne diese paar Quadratzentimeter Plastik. Aber nun habe ich ja wieder so ein Teil.

      Gefällt 1 Person

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: