Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Schatten auf der Seele

Ich danke euch für all die aufmunternden, mitfühlenden Kommentare zu meinen letzten beiden Beiträgen mit vielen guten oder zumindest gut gemeinten Ratschlägen. Ausnahmsweise beantworte ich sie nicht einzeln, da mir dazu die Energie fehlt.

Eines ist mir klar geworden: Diesen Blog werde ich nicht aufgeben, aber wohl eher über über andere Themen schreiben. Das Flohnmobil ist mir in den vergangenen Jahren nicht nur wichtig geworden, sondern ist teilweise, wenn für Aussenstehende manchmal auch etwas kryptisch, ein Spiegel meiner Seele. Ein Rückblick auf glücklichere Zeiten. Und gerade Letztere werde ich nicht einfach mit einem Mausklick auslöschen.

Der Austausch mit euch liegt mir am Herzen. Der Tag wird kommen, wo ich wieder bei anderen Blogs vorbeischaue und meinen Senf dazu schreibe. Die Vergangenheit hat schon mehrfach bewiesen, dass der Schritt von der virtuellen in die reale Welt durchaus vollzogen werden kann und in der Regel sehr bereichernd ist.

Dieses Lied von Adel Tawil, das derzeit mehrmals täglich am Radio läuft, bewegt mich jedes Mal und rührt mich zu Tränen. Schatten auf meiner Seele…

 

Advertisements

9 Antworten zu “Schatten auf der Seele

  1. Tanja im Norden 25. Mai 2017 um 12:51

    Es ist schwer, etwas Tröstendes zu schreiben, zumal Du als Person mit der Frau Flohnmobil, die ich als außenstehende zwischen den Zeilen herauslese, vielleicht nur wenig gemeinsam hast. Und etwas völlig Abgedroschenes mag ich hier auch nicht tippen, magst Du wohl auch nicht lesen. Daher nur soviel: Ich habe hier in den guten Zeiten gern gelesen und werde dem Flohnmobil auch als Leser treu bleiben, wenn es ernster wird.

    Gefällt 1 Person

  2. runningtom 25. Mai 2017 um 13:05

    Es gibt Schicksalsschläge im Leben, die machen einfach nur betroffen und lassen die passenden Worte fehlen. Ich möchte Dir viel Kraft wünsche in dieser schwierigen Zeit. Du hast uns an so vielen schönen und spannenden Erlebnissen aus Deiner, Eurer Vergangenheit teilhaben lassen. Ich hoffe, es werden auch künftig noch weitere hinzukommen und es hilft auch Dir über die schweren Zeiten hinwegzukommen. Positive Erinnerungen sind langfristig stärker als die negativen.

    Gefällt mir

  3. Hausfrau Hanna 25. Mai 2017 um 15:48

    „Ist da jemand, der mein Herz versteht?
    Ist da jemand…
    Da ist jemand!“

    Mit Tränen in den Augen,
    liebe Bea,
    (Musik vermag tiefe Schichten zu berühren) schicke ich dir und deinem Mann viele Grüsse und ein von Herzen kommendes Danke!
    Deine Hausfrau Hanna

    Gefällt mir

  4. Roswitha 25. Mai 2017 um 15:58

    Liebe Bea, das Lied rührt auch mich zu Tränen, daher wünsche ich dir weiterhin viel Kraft auf eurem ungewissen Weg, mögen dir dabei all die Worte hier ein bisschen helfen.
    Liebevolle Grüße von Roswitha

    Gefällt mir

  5. anneinsideoffice 25. Mai 2017 um 19:12

    Liebe Bea, mir fehlen auch die richtigen Worte. Aber sicher ist, dass nach dem Schatten wieder Licht kommt. Und ich würde an deiner Stelle den Blogg auch nicht löschen, weil er viele schöne Erinnerungen beinhaltet. Auch wenn die im Moment weh tun.
    Liebe Grüsse
    Anne

    Gefällt mir

  6. Seifenfrau 26. Mai 2017 um 07:04

    Liebe Bea,
    …und auch mir fehlen tröstende Worte….
    Aber es ist bestimmt gut, dass du deinen Blog nicht löschst.
    Ich freue mich, wenn uns das Flohnmobil erhalten bleibt, egal wie.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  7. Jürg 26. Mai 2017 um 08:15

    Worte mögen hier deinen Schmerz nur wenig zu lindern, und doch vermag ein Austausch mit deinen treuen Bloggerfreundschaften dir ein wenig helfen, diese schwere Zeit zu bewältigen. Liebe Grüsse Jürg

    Gefällt mir

  8. modepraline 28. Mai 2017 um 17:10

    Schön, dass Du unter den Schreibenden bleibst! 🙂

    Gefällt mir

  9. Silberdistel 29. Mai 2017 um 19:44

    Liebe Bea, ich denke, Deine Entscheidung ist eine Gute, diesen Blog nicht einfach zu löschen. Vielleicht magst Du ja sogar jetzt, in diesen schweren Stunden, öfter einmal in Euren gemeinsamen so schönen Reise graben. Halt Dich daran fest als Omen dafür, dass alles wieder gut werden kann.
    Nimm es einfach als Kraftquell für Dich, damit Du gut durch das Tal kommst, durch das Ihr nun gemeinsam durch müsst.
    Ganz liebe Grüße und noch einmal alles Gute für Deinen Mann und für Dich wünscht die Silberdistel

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: