Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Bedenkzeit

Dem Einen oder der Anderen dürfte aufgefallen sein, dass es hier schon seit längerer Zeit nichts mehr zu lesen gab. Genau genommen habe ich mit meiner Blog-Abstinenz gerade einen neuen Rekord aufgestellt. Dass dieser nicht aus reiner Unlust und Faulheit entstanden ist – wen wundert’s.

Mein Leben fährt gerade Achterbahn. Stellt mir ständig neue Aufgaben. Lässt mich an der Gerechtigkeit zweifeln. Was mir bis vor wenigen Wochen wichtig war, ist in den Hintergrund geraten. Dazu gehört auch das Blog schreiben und bei befreundeten Blogs vorbeischauen.

Ich frage mich ernsthaft, ob ich diesen Blog weiterführen soll. Wo er doch in einem Leben entstanden ist, das es so für mich nicht mehr geben wird. In der digitalen Welt braucht es nur wenige Mausklicks, und schon ist das Werk von bald sieben Jahren mehr oder weniger gefreuter und gelungener Schreibarbeit vernichtet.

Das wahre Leben geht da etwas umständlicher ans Werk. Aber nicht weniger zimperlich.

DSC00689

Advertisements

11 Antworten zu “Bedenkzeit

  1. anneinsideoffice 14. Mai 2017 um 22:03

    Ich denke du hast ein schwieriges persönliches Problem, gell? Schwere Krankheit deines Mannes, oder sonst nah in der Familie. Und du willst nicht darüber schreiben und zu anderen Themen hast du keine Lust, bzw Kraft. Das ist in Ordnung so. Irgendwann kommt evtl die Lust zurück! Ich hoffe ihr findet doch ruhige, schöne Momente zusammen!

    Gefällt 1 Person

  2. Werner Ammann 14. Mai 2017 um 22:34

    Natürlich ist auch mir das Fehlen deiner Beiträge aufgefallen. Mir gefällt dein Blog gut, so hin und wieder blättere ich drin herum. Eine Bedenkzeit oder Pause ist sicher ganz okay, das Löschen ist dann halt schon ziemlich unwiderruflich.
    Nun bleibt mir nur noch, Dir von Herzen das Beste zu wünschen, auf dass sich die Probleme doch irgendwann mal lösen oder wenigstens verringern möchten!
    Gruss vom Werner und Timi

    Gefällt 1 Person

  3. Anhora 14. Mai 2017 um 23:27

    Liebe Bea, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Traurige Nachrichten kennt man ja so gar nicht von dir. Aber so ist das Leben, wir kennen es alle. Ich wünsche dir alles Liebe und die Kraft, diese schwierige Zeit zu überstehen. Herzliche Umarmung, Anhora

    Gefällt 1 Person

  4. Roswitha 15. Mai 2017 um 00:15

    Auch ich habe dich hier schon vermisst, aber ich dachte mir nichts dabei, weil ja jeder mal von uns Bloggern, eine Auszeit braucht. Das dich nun ein Schicksalsschlag getroffen hat, macht mich sehr betroffen. Ich kann dir, liebe Bea, nur alles Gute und Liebe wünschen und hoffen, dass du diesen Blog nicht schließt und gegebenenfalls irgendwann hier wieder schreibst. Es würde mich freuen.
    Fühle dich gedrückt und möge sich alles zum Guten wenden.
    Es grüßt dich herzlichst, Roswitha

    Gefällt 1 Person

  5. Seifenfrau 15. Mai 2017 um 06:15

    Liebe Bea,
    endlich meldest du dich! Ich habe mich schon gesorgt, schließlich kam dein letzter kryptischer Blogeintrag aus einem Krankenhaus.
    Und nun schreibst du von Achterbahn, aber immerhin sendest du ein Lebenszeichen!
    Was immer es ist,
    ich wünsche Dir oder Euch Besserung, Genesung, Gesundheit und noch mehr;
    was du halt brauchst.
    Ganz liebe Grüße!

    Gefällt 2 Personen

  6. brizanne 15. Mai 2017 um 07:21

    Natürlich ist mir auch aufgefallen, dass dein Blog ruht!
    Liebe Bea, in schweren Zeiten ist es doch praktisch, dass man die virtuelle Welt einfach dösen lassen kann…
    Ich wünsche dir und deinem Mann alles, alles Gute und ganz viel Kraft, ein Wunder oder einfach, dass alles wieder gut wird!
    Herzlichst Brigitte

    Gefällt 1 Person

  7. Hausfrau Hanna 15. Mai 2017 um 09:22

    Liebe Bea
    ich verstehe so gut, dass du deinen/euren ganz persönlichen und privaten Raum hier nicht öffentlich machen willst!
    Viel ist es nicht:
    Aber an dich, an euch beide denken, das tue ich!
    Täglich.

    Deine Hausfrau Hanna

    PS. Brizannes Satz, dass man die virtuelle Welt auch ruhen und dösen lassen kann, hat so viel Wahres und Gutes!

    Gefällt 1 Person

  8. Frau Körb 15. Mai 2017 um 10:05

    Liebe Frau Flohn,
    aus eigenen Erfahrungen weiß ich, dass so ein Blog ein kleiner Halt sein kann, wenn die Welt aus den Fugen gerät, ein kleines Stückchen „Normalität“, wenn sich rings um einen die Bilder als Illusionen erweisen. Sie sind eine Meisterin der Worte und vielleicht können die Ihnen helfen, neue Bilder zu erschaffen.
    So oder so wünsche ich Ihnen viel Kraft und Sie werden auch diesen Pfad begehen können!

    Gefällt 1 Person

  9. Silberdistel 16. Mai 2017 um 13:35

    Manchmal im Leben gibt es schon Augenblicke, die alles von Grund auf verändern und wo so etwas wie das Bloggen völlig in den Hintergrund tritt. Andererseits kann das Schreiben vielleicht auch helfen, Ereignisse, auf die man nicht vorbereitet war, zu verarbeiten. Mir hat es bisher durchaus geholfen, wieder in den Alltag zurückzufinden.
    Ganz liebe Grüße von der Silberdistel, die hofft, dass das Leben für Dich/Euch wieder zurück zur Normalität findet – *daumendrück* und alles Gute.

    Gefällt 1 Person

  10. Erika 16. Mai 2017 um 18:38

    Ich wünsch euch alles Gute von Herzen.

    Gefällt 1 Person

  11. modepraline@gmx.ch 18. Mai 2017 um 23:16

    Was ich denke, weisst Du ja: Weiterschreiben – neue Themen und … auch über Dein „neues“ Leben hin und wieder ein paar Zeilen … das fände ich prima. Das gehört nämlich zu Dir, wie Dein Blog, Deine Reisegeschichten … einfach alles. Bloss nicht einfach LÖSCHEN … damit würdest Du ja Erinnerungen von Jahren einfach löschen … wie schade wäre das denn? Einfach NEIN!! Hau in die Tasten, wenn Dir danach ist … und lass es bleiben, wenn nicht. Ziemlich einfache Regel, oder? Ich les mit! 🙂

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: