Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Der Serviervorschlag

Man konnte hier schon mal lesen, dass Frau Flohnmobil zwar vieles in der Küche gern selber macht und nur im Notfall auf Fertigprodukte zurückgreift. Es stand aber auch zu lesen, dass Teigwaren aller Art in die Kategorie “bin zu faul, um selber herzustellen” fallen. Ich finde, die Industrie kann das ganz gut, da muss ich nicht zwingend eingreifen. Und deshalb kaufte ich mir kürzlich bei Lidl auch ein Pack Nudeln, pardon Tagliatelle.

DSC02314

Ich habe hier bewusst auf die Abbildung er Tagliatelle verzichtet, denn die sind ohne Fehl und Tadel. Was mir aber nicht so ganz in die Birne rein will ist dies:

DSC02315

Also irgend etwas fehlt mir bei diesem lidlschen Serviervorschlag.

Möglicherweise die Nudeln.

Advertisements

5 Antworten zu “Der Serviervorschlag

  1. Seifenfrau 31. März 2017 um 07:58

    Hm, und wenn du die Tüte umdrehst?
    Was ist da?

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 31. März 2017 um 08:28

      Exklusiv für dich, liebe Gine, habe ich die Etikette nochmals aus dem Papierkorb gefischt und umgedreht.
      Ich fasse kurz zusammen: Strichcode, Nährwerte, Zutaten in drei Sprachen, Kochanleitung auf drei Piktogrammen. Aber immer noch keine Nudel…

      Gefällt 1 Person

  2. Hausfrau Hanna 31. März 2017 um 09:28

    Italienischer Herkunft,
    liebe Frau Flohnmobil,
    und zubereitet mit 5 (!) Eiern!
    Die müssen exzellent sein 🙂

    Meint Donna Hanna und schickt einen herzlichen Gruss in den heutigen Frühsommertag…

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 1. April 2017 um 17:37

      Ich würde mal behaupten, die Tagliatelle sind nur so gut, wie das, was man draus macht. In unserem Falle war dies ein Auflauf mit selbst gesuchten Steinpilzen (natürli us de Gfrüüri), Eier, Rahm und Käse.
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

  3. streetbiter 31. März 2017 um 13:05

    Heutzutage wird überall gespart…Kritiker würden jetzt sagen die Merkel ist schuld – wobei die gute Frau wahrlich besseres zu tun haben sollte als ihr wohlgehütetes Uckermark Nudel Rezept in die freie Marktwirtschaft zu werfen…Guz das die SPD mit Schulz einen Kanzlerkandidaten ins Rennen schickt, der häuslich geehrdet aus einem sozial instabilen Gefüge kommt und weiß, was der kleine Mann auf der Straße für Serviervorschläge braucht. Wobei: der war bestimmt noch nie in Italien und isst grundsätzlich nur deutsche Kartoffeln, die er selber im Kofferraum seines Opel Kadett heranwachsen lässt. Es bleibt also spannend!

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: