Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Blumen oder Gemüse?

Heute war es ja nicht wirklich schwierig, den Frühling zu spüren. Temperaturen von nahezu 20 Grad trieben einem den Schweiss auf die Stirn und man hörte förmlich das Gras wachsen.

Da für morgen schon wieder Schnee bis vor die Haustür angesagt ist, habe ich mir ausserdem den Frühling heim geholt. In der Form von drei Primeln, die ich in einem Topf vor dem Fensterbrett platziert habe.

In Sachen Geld ausgeben bin ich ein sehr gewissenhafter Mensch, deshalb habe ich mir anschliessend die Quittung etwas genauer angeschaut. Bei uns gibt es üblicherweise zwei verschiedene Mehrwertsteuer-Sätze, die bei Ausgaben im Supermarkt zur Anwendung kommen. Lebensmittel werden mit 2,5 Prozent besteuert, alles andere, so dachte ich bis jetzt jedenfalls,  mit 8,0 Prozent.

In die Kategorie “alles andere” fielen bei mir heute Wein, Toilettenpapier und Waschmittel. Nicht aber die Primeln. Die Frühlingsboten wurden mit 2,5 Prozent MWSt abgerechnet. Ich google schon mal nach geeigneten Rezepten.

DSC02281

Advertisements

8 Antworten zu “Blumen oder Gemüse?

  1. Hausfrau Hanna 23. Februar 2017 um 18:30

    In Basel hatte es 20°,
    liebe Frau Flohnmobil,
    und ich zu warm und ‚wattiert‘ angezogen…
    Deine Primeli im strahlenden Himbeerrot haben die bleierne Schwere etwas vertrieben, die immer noch in mir steckt… 😉

    Aufs Rezept bin ich dann gespannt!
    Vielleicht eine Primeliquiche 😉 ?

    Frühlingsmüder Abendgruss
    Hausfrau Hanna

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 25. Februar 2017 um 17:34

      Liebe Hausfrau Hanna, ich bin überzeugt, Sie konnten sich in der Zwischenzeit dank der erfrischenderen Temperaturen von Ihrer Frühjahrsmüdigkeit erholen.
      Was das einschlägige Rezept betrifft, bin ich im WWW leider nicht fündig geworden. Die Angaben bezüglich Geniessbarkeit der Primeln widersprechen sich. Ich werde sie also weiterhin nur optisch geniessen.
      Herzliche Grüsse
      Bea

      Gefällt mir

  2. runningtom 23. Februar 2017 um 18:38

    Vielleicht kann man die auch rauchen?
    Da ich aber Nichtraucher bin hab ich mich mit der Frage noch nie wirklich auseinandergesetzt und weiss auch nicht welche Mehrwertsteuersätze für Raucherrohmaterial zur Anwendung kommen.

    Gefällt mir

  3. Werner Ammann 23. Februar 2017 um 21:01

    Ich hab mal gegoogelt nach den MWST-Sätzen:
    https://www.mwst-rechner.ch/mehrwertsteuersatz-schweiz/reduzierter-mehrwertsteuersatz/
    Bei Punkt Nummer 6 sind lebende Pflanzen vermerkt!
    Mir selber war das nicht bewusst, ich schaue mir Kassenzettel eigentlich so gut wie nie genauer an. Da freue ich mich lieber am aktuellen Wetter, heute war es ein Genuss!
    Gruss vom Werner

    Gefällt mir

  4. Tanja im Norden 24. Februar 2017 um 10:50

    Oh, dann ist das bei Euch genauso undurchsichtig wie in Deutschland.

    Eigentlich hatte ich bei dem Beitragstitel aber tatsaechlich zuerst ein Rezept fuer Primelsalat erwartet :-).

    Gefällt 1 Person

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: