Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Beschildert geschildert (95)

DSC02031

 

Frei nach dem Motto:

Kann ich meine Grossmutter an Zahlung geben?

DSC02031

Advertisements

6 Antworten zu “Beschildert geschildert (95)

  1. kat+susann 5. Dezember 2016 um 11:08

    Krass.. das macht doch gleich n Kopfkino bei mir.. Neuengramme, Ausschwitz, Theresienstadt… auf jeden Fall irgendwas mit Verbrennungsofen… gruselig..
    Krematorium .. neneeee.
    nicht die Oma in Zahlung geben… den Opapa auch nicht.. da ist doch noch Fleisch dran.. oder ?
    S.

    Gefällt mir

  2. runningtom 5. Dezember 2016 um 11:15

    Ich hab gestern auch so einen Flyer im Briefkasten gefunden. Die haben vermutet, dass man ja sicher noch Gold, z.B. Zahngold, Schmuck, etc. im Nachttischen rumliegen habe.
    Ihr habt aber doch nicht eure Grossmutter im Nachttischen?

    Gefällt mir

  3. Anhora 5. Dezember 2016 um 20:36

    Du wirst es nicht glauben, aber ich habe schon mal ein komplettes Gebiss mit vergoldeten Zahnkronen in Zahlung gegeben. Haben die anstandslos genommen, auf die Waage gelegt, während es mich die ganze Zeit verschüttelt hat …

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: