Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Die Wurzelbehandlung

Du musst das Übel an der Wurzel packen, sagte ich mir, und schritt zur Tat. Und das unverzüglich, hemmungslos und nahezu raumgreifend.

Es hatte mal wieder so erbärmlich gestunken in unserem Treppenhaus, dass Lüften alleine nur kurzzeitig Abhilfe schuf. Sobald die Wohnungstüre zum besagten Loch wieder aufging, würde die Stinkerei von vorne beginnen. Also begann ich – und das nicht zu knapp – mit meiner olifaktorischen Gegenwehr. Die Duftnote mag nicht jedermanns Geschmack entsprechen, aber sie ist von edler Abstammung, stammt sie doch aus dem Lande des Goldschätzchens. Und bekanntermassen vertreibt sie schlechte Gerüche. Leider nur die Gerüche und nicht deren Verursacher.

Immerhin weiss man nun, wonach es bei uns im Treppenhaus stinkt riecht.

Advertisements

9 Antworten zu “Die Wurzelbehandlung

  1. anneinsideoffice 7. Januar 2016 um 19:11

    Hihi, das müsste ich in unserem Bürotreppenhaus mal machen, Lavendel streuen, um den Geruch nach Scheisse zu vertreiben. Der kommt in den mehr als 2 Jahren in dem ich dem Gebäude arbeite immer wieder hoch!

    Gefällt mir

  2. Seifenfrau 8. Januar 2016 um 07:49

    Gibt es eigentlich kein Fenster im Treppenhaus, das man länger offen lassen kann?

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 8. Januar 2016 um 16:36

      Leider nein, nur ein relativ kleines Dachfenster, das dem Übel nicht auf den Grund gehen kann. Aber im Moment noch duftet es wunderbar 🙂 – sofern die Nachbarn nicht gerade frisch aus ihrer Höhle herausgekommen sind. 😦

      Gefällt mir

  3. Erika 8. Januar 2016 um 11:52

    Du kämpfst gegen Gestank und ich gegen Dreck im Treppenhaus. Seit 2 Tagen ist es sauber….

    Gefällt mir

  4. Jürg 8. Januar 2016 um 18:52

    Hoi Bea ist was genau ist dann der Ursprung dieses Gestankes aus besagtem Loch ? wirklich das WC? Auf alle Fälle hast du saubere Abhilfe geschaffen.

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 9. Januar 2016 um 20:30

      Das besagte Loch, lieber Jürg, ist die Wohnungstüre vis-à-vis. Und stinken tut es
      nach einer Mischung aus Verwesung, abgestandener Luft, 20-jährigem Frittieröl und Miststock. Absolut chotzig!

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: