Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Sorgen eines Bärtigen

De Samichlaus hockt zmitzt im Wald
Und dänkt: „Ja hoffentli chunnt dää bald.“

De bärtig Maa – wer wüür das dänke –
Cha nämli nid emal sin Esel länke.

Er gaat uf und ab voll Ungeduld,
Was isch dänn dasmal wieder gschuld?

Mues de Schmutzli de Esel aastosse,
Oder hätts ächt Glatties uf de Strosse?

De Samichlaus süüfzged schwär,
Mit sine Termine wird’s langsam prekär.

Statt dass ihm d’Chind würded Versli verzelle
Tuet er jetzt missmüetig Manderindli schelle.

Wänn de Schmutzli dänn äntli vor ihm staat,
Hätt er sicher e fuuli Uusred parat.

De Samichlaus striicht sich dur de Bart,
Sini Fantasie chunnt so richtig in Fahrt.

Wänn er nid wür cho, wäred d’Chind sicher entüüscht.
Nu scho bim Gedanke ballt er beidi Füüst.

Nei, das dörf also gar nid si,
Er hätt doch so viel Sache debi.

Zmitzt im Grüble ghört er es Schnaube,
De Samichlaus chas fast nid glaube.

„Ja Schmutzli, wo bisch au so lang gsi,
De 6. Dezämber isch scho bald verbi!“

De Schmutzli lueget echli zerknitteret dri,
Und wär am liebste ganz noime anders gsi.

„Ich han em Esel sini Abgaswärt frisiert“,
Gestaat er gänzlich unscheniert.

„Und dänn han i de Wäg zu dir in Wald nid gfunde,
Glaub mer’s, ich irre umenand sitt Stunde.“

De Samichlaus runzlet d’Stirn und packt sin Schal,
Das hätt mer halt dänn mit neuem Personal!

Vor de Hütte staat de Esel und geinet i di dunkel Nacht,
Giengs nach ihm, wär de Tag scho vollbracht.

Ihr merked’s sicher langsam, ihr liebe Lüüt,
Ohni zueverlässigs Personal lauft au bim Samichlaus nüüt.

Sötti er hütt Abig bi eu vor de Tüüre lüüte,
Hett er hoffentli mee als e Fitze z’büüte.

Img6a065e8

Mit diesem Beitrag setze ich die Tradition, jeden 6. Dezember einen Samichlaus-Vers zu dichten, fort.
Mehr oder weniger…

Wer die Verse der Vorjahre lesen will, wird hier mehrfach fündig.

Advertisements

12 Antworten zu “Sorgen eines Bärtigen

  1. dermuger 6. Dezember 2015 um 09:55

    Dein Samichlaus trägt einen Bademantel – der ist wohl eher von der Konkurrenz und ein Weihnachtsmann? Odr so.
    liebe Grüsse vom Muger
    .

    Gefällt mir

  2. notiznagel 6. Dezember 2015 um 12:31

    Schmunzelnd amüsiert, dankt Müller der Dichterin Frau Flohnmobil.

    Gefällt mir

  3. Das Smamap 6. Dezember 2015 um 12:40

    Auch wenn es sich bestimmt schön anhört, so bleibe ich doch mangels Fremdsprachenkenntnis außen vor.

    Gefällt mir

  4. Seemädel 6. Dezember 2015 um 13:57

    Die Zeile mit den Abgaswerten ist klasse^^

    Gefällt mir

  5. Erika 6. Dezember 2015 um 15:01

    Schmunzelnd…sehr gut! Danke schön!

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: