Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Es gibt noch andere Hunde in Frankreich

Regelmässige, um nicht zu sagen langjährige Leser des Flohnmobils, werden die Begriffe Housesitting, Frankreich und Hund unweigerlich mit dem Goldschätzchen in Verbindung bringen. Indes, es gibt noch mehr Hunde in Frankreich…

DSC00271

… die eine Ferienvertretung suchen. Ganz abgesehen davon, ist das one and only Goldschätzchen momentan nicht auf Besuch eingestellt.

Diesmal sind wir auf einem alten Bauernhof nordöstlich von Toulouse im Département Tarn. Unsere Behausung wird in den Sommermonaten vermietet, die Besitzer – ein englisches Paar – bewohnt die andere Hälfte des 250-jährigen Steinhauses. So haben wir also eine Loge mit einer geräumigen Küche, einem Tanzsaal von einem Schlafzimmer und einem Bad, das so gross ist, dass sich mein innig geliebter Mitbewohner und ich für einmal nicht auf den Füssen rumtreten. Soweit zu den Sonnenseiten. Über die schattigen Plätze werde ich mich ein anderes Mal auslassen.

Nur noch eins: Die Internet-Verbindung ist etwas launisch. Drum bin ich schon froh, wenn ich einen eigenen Blog-Beitrag auf die Reihe kriege. Befreundete Blogs abzuklappern, deren Seitenaufbau länger dauert, als den Inhalt zu lesen, hält mein Nervenkostüm nur bedingt aus. Um Verständnis wird gebeten.

Advertisements

6 Antworten zu “Es gibt noch andere Hunde in Frankreich

  1. Werner Ammann 7. September 2015 um 21:41

    Das erinnert mich doch stark an meine ersten Ferien in Südfrankreich. Bekannte fragten mich verwundert:
    „Wie hast du denn deine Bilder auf deinen Blog laden können?“
    „Ich bin zwischenzeitlich ins Ovalie Beach zum Abendessen gegangen. Bis ich zurück war, waren die Bilder tatsächlich hochgeladen…“ 🙂
    Fairerweise darf gesagt werden, dass es dieses Jahr viel besser und schneller geklappt hat!
    Gruess vom Werner

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 8. September 2015 um 15:11

      Der Trick mit zwischendurch zum Znacht gehen, funktioniert hier nicht. Denn das Internet verschwindet immer mal wieder vom Radar. Langsam komme ich dahinter, dass es tagsüber etwas zuverlässiger und schneller ist als in den Abendstunden.
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

  2. Seifenfrau 8. September 2015 um 08:07

    …schönen Aufenthalt…

    Gefällt mir

  3. menzeline 8. September 2015 um 09:46

    Ich wünsche euch einen schönen Aufenthalt, dort wo ihr gerade seit. Genießt den Urlaub und die Herbstzeit im schönen Frankreich.
    Der Hund sieht nett aus, ist er es auch?
    Das Schätzchen hätte sich sicherlich auch gefreut, wenn ihr dort euren Urlaub gemacht hättet.
    Liebe Grüße
    menzeline

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: