Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Der Wanderkaktus

Ich mag meine kleine Kakteen-Sammlung. Und ich mag die Geschichten dahinter. Seit letzten Sonntag gibt es eine neue Episode.

Mein innig geliebter Mitbewohner und ich wollten Wanderfreuden frönen. Nie sieht man die Landschaft, die Natur mit all ihren Details, besser, als wenn man zu Fuss unterwegs ist. Erst kürzlich aus Frankreich zurück gekehrt, brannte ich darauf, die heimische Flora auf Augenhöhe zu haben.

Es begann gut. Mit einer Böschung voller reifer Erdbeerchen. Mmh, wie die schmeckten! Wir krabbelten den steilen Hang hinauf auf der Suche nach den grössten, reifsten, rotesten Erdbeeren. Freundlicherweise liessen wir noch einige Exemplare zurück, falls nochmals jemand diese Weg bewandern sollte.

Kurz darauf kamen wir an einer Gruppe Häuser vorbei. Von einer früheren Wanderung wusste ich, dass dort jemand Kakteen in einem Treibhaus hält. Ich sollte nicht enttäuscht werden, standen doch gleich vor zwei Häusern umfangreiche Sukkulenten-Sammlungen.

Eine alte Frau war gerade damit beschäftigt, ihre zahlreichen Kakteen im Treibhaus zu wässern. Ich näherte mich und fragte: “Darf ich bitte mal ganz unverschämt über den Zaun gucken.” (Also eigentlich sagte ich: “Dörf i emal echli über de Haag geine.” Aber das hätte ja bestenfalls die Hälfte meiner Leser verstanden.)

Die Frau schien nicht abgeneigt, sich über ihre schätzungsweise über 90 Jahre alten Schultern blicken zu lassen, wir kamen ins Gespräch. Sie hielt mehrere Hundert Kakteen, von denen ein beachtlicher Teil gerade am Blühen war. Ein herrlicher Anblick bot sich mir, als ich ins proppenvolle Treibhaus hinein durfte.  Plötzlich hielt die Frau mir einen kleinen Kaktus entgegen. “Wollen Sie den?” Ich konnte mein Glück nicht fassen, hatte ich doch vor kurzem erst beschlossen, meine Kakteen-Sammlung könnte etwas frisches Blut vertragen.

Ihre Enkelin, die mit der passionierten Kakteen-Züchterin zusammen unter dem gleichen Dach wohnt, sagte mir später, ich könne mich “von” schreiben, so schnell rücke ihre Grossmutter sonst keinen Kaktus raus.

Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile, bis wir uns erinnerten, dass wir ja eigentlich am wandern waren. Ich packte meine hübsche kleine Errungenschaft in die Seitentasche des Rucksacks und wir gingen von dannen. Die Enkelin nahm uns das Versprechen ab, nochmals wiederzukommen. Ihre Grossmutter müsse dringend die Sammlung verkleinern. Mein Bedarf an neuen Kakteen ist zwar nicht derart gross, dass das bei der Sammlung der alten Frau ins Gewicht fallen würde, aber für zwei, drei eher kleine Kakteen bin ich schon zu haben. Vor allem, wenn sei so schön blühen wie mein Wanderkaktus.

DSC09510

Rot war eindeutig die Farbe des Tages.

Advertisements

9 Antworten zu “Der Wanderkaktus

  1. Hausfrau Hanna 6. Juni 2015 um 20:07

    Was für eine hübsche ‚Beziehungs’geschichte,
    liebe Frau Flohnmobil,
    die alte Frau muss dich sehr gemocht haben 🙂
    Viel Freude am und mit dem kleinen, rotbühenden Kaktus (dem vielleicht noch ein paar folgen werden… )

    Herzlich in den Samstagabend
    Landhausfrau Hanna

    Gefällt mir

  2. Werner Ammann 7. Juni 2015 um 00:27

    Schöne Pflänzchen! Aber wenn ich mich recht erinnere, brauchen die gute Pflege. Ich hatte früher auch mal ein paar Kakteen, aber die sind allesamt eingegangen 😦
    Gruess vom Werner

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 7. Juni 2015 um 15:58

      Gute Pflege braucht jede Pflanze, die nicht aus Plastik ist. 😉
      Kakteen sind eigentlich einfach zu halten. Ich werde dich bei Gelegenheit mal ins Geheimnis ihrer bescheidenen Ansprüche einführen.
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

  3. Anita 7. Juni 2015 um 16:36

    Hast du nicht noch so ein Wanderding aus Uebersee? Ich kann’s grad nicht finden in deinem Bloggewusel…
    LG Anita

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: