Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Und, was gibt’s schon alles?

Wir waren heute auf dem Markt. Nur ein kleiner Bauernmarkt, der der Versorgung der Bevölkerung dient und keinerlei touristische Hintergedanken und deshalb auch keine überrissenen Preise hat.

Das Angebot war sehr überschaubar, da die Handvoll Standbetreiber nur anboten, was gerade wächst oder allenfalls noch in den Lagerräumen vorhanden ist. An frischen Produkten gab’s Erdbeeren, Salate, Radieschen, Saubohnen, Kräuter, Setzlinge, Blumen und irgend so ein komisches Gestrüpp, das ich nicht kenne und die Franzosen mit Begeisterung einkauften. An Eingelagertem wurden Zwiebeln, Lauch, Chabis, Wein und Zeugs in Gläsern angeboten. Ausserdem einen Stand mit Fleisch und Poulets vom Grill, die schon lange bevor der Markt endete, ausgeflogen waren.

Während zu Hause auf unserem Sitzplatz vermutlich demnächst Schwäne brüten werden, konnten wir bei strahlendem Sonnenschein anschliessend einen Kaffee geniessen.

DSC09128

Ich habe uns Erdbeeren und Spargeln gekauft. Und für zwei Euro ein kleines, unscheinbares Gewächs. Dieses werde ich nun nach allen Regeln der Kunst hätscheln, damit es dereinst mal ein veritabler Basilikum, pardon Basilic marseillaise, wird.

DSC09137

Advertisements

9 Antworten zu “Und, was gibt’s schon alles?

  1. Werner Ammann 2. Mai 2015 um 20:49

    Sonnenschein, blauer Himmel! Du bist am richtigen Tag weg von hier. Timi ist seit etwa 36 Stunden nie mehr richtig trocken, ich trage mich mit dem Gedanken, eine Taucherausrüstung zu kaufen zum Velofahren 😦
    Viel Erfolg mit dem Basilic marseillaise!
    Gruess vom Werner und Timi

    Gefällt mir

  2. anneinsideoffice 2. Mai 2015 um 21:05

    Das Licht und die Farben auf deinen Bildern zeigen wie schön es dort jetzt ist. Und wir sitzten im Regen und harren der Dinge 😉

    Gefällt mir

  3. Anita 3. Mai 2015 um 12:09

    Ich beneide dich grad ein wenig… (trotz des Sonnenscheins bei uns)
    LG Anita

    Gefällt mir

  4. Zimi 4. Mai 2015 um 18:25

    vive la France ! Gruss an euch Vierbeiner-Beaufsichtiger. Jürg

    Gefällt mir

  5. Pingback: Bedenken eines Basilikums | Flohnmobil - im Alltag unterwegs

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: