Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Neunundfünfzig Würstli

Und da war vorgestern noch der 59. Geburtstag unseres Freundes Peter. Was mitbringen?

Die Antwort lieferte uns seine Frau. Zwar nicht direkt, aber ich griff ihre Bemerkung dankbar auf. Genau genommen war es mehr ein Zeichen der Resignation, als sie uns erzählte, dass ihr Mann abends vor dem Fernseher problemlos ein ganzes Pack Würstchen futtern könne. Sie habe deshalb aufgehört, diese zu kaufen, da sie beide ja stets mit der Waage auf Kriegsfuss stünden. Mit wenig Erfolg, denn Peter gehe nun einfach selber zu Aldi, um sich die besagten Kalorien zu besorgen.

Hm. Darauf liess sich aufbauen, dachte ich mir, ging zu Aldi und stand reichlich ratlos vor einem Angebot an Würstchen, das meinen kulinarischen Horizont übersteigt. Welche waren es denn nun? Ich entschied mich für die Tiroler Bergluft Stangerl, nicht wissend, was aus der Bergluft auf dem Weg in die Aldi-Filiale geschehen sein mochte.

Und aus den Würstchen bastelte ich dann zusammen mit meinem innig geliebten Mitbewohner diese kulinarische Collage.

DSC09073

Zehn Würstchen mit und 49 ohne Kalorien. Ganz im Interesse von Peters Frau. Und durchaus auch zur Freude des Geburtstagskindes.

So hat sich auf ganz wunderbare Weise der Kreis zu diesem Beitrag beinahe geschlossen.

Advertisements

13 Antworten zu “Neunundfünfzig Würstli

  1. menzeline 24. April 2015 um 09:34

    Eine super Geschenkidee und die Collage sieht richtig gut aus.
    So ein Geschenk würde mich auch erfreuen, wenn ich denn die Würstchen mögen täte.

    Liebe Grüße
    menzeline

    Gefällt mir

  2. BloggerIn50+ 24. April 2015 um 10:17

    Die Tiroler Bergluft-Stangerl sind auf der Reise von Tirol bis Aldi in Nordbayern vorsichtshalber zu Pfefferbeißern mutiert, man kann ja nie wissen, ob nicht die Bergluft geprüft wird. Und weil ich heute noch was arbeiten und ich mich jetzt von Flohnmobil losreissen muß: ein dickes, fettes Sonder „gefällt mir“ für alle Beiträge. Heute schon dreimal gelacht..

    Gefällt mir

  3. moopenheimer 24. April 2015 um 11:12

    Und euer Freund hat verstanden daß euch die Freundschaft zu ihm „wurscht“ ist. 🙂
    Ich hätte ihm ja 14 Würstli geschenkt – einmal 5 und einmal 9 = 59.
    Bei strikterer Diät hätte man auch aus nur 5 Stück die römische Zahl LIX basteln können.
    Und bevor meine ungebremste Kreativität wieder mit mir durchgeht, höre ich besser auf. Mahlzeit!

    Gefällt mir

  4. GOOD WORD for BAD WORLD 24. April 2015 um 11:20

    Peters Frau hat sich sicher ein Loch in den auch gefreut! 😀

    Gefällt mir

  5. Hausfrau Hanna 24. April 2015 um 18:18

    Gute Wahl,
    liebe Frau Flohnmobil,
    in Tiroler Bergluft Stangerl sind garantiert wenig Kalorien… 😉
    Und Peter darf ganz ohne schlechtes Gewissen zuschlagen!

    Herzlich in den Freitagabend
    Hausfrau Hanna

    Gefällt mir

  6. Barbara Kramer (Gartenwahn) 24. April 2015 um 23:51

    Sowas – da hätte man fast denken können, dass Ihr bei uns zu Besuch wart und dem Lieblingsspielgefährten was mitgebracht habt …. seine komischen Lieblingswürstchen, davon kann er Packungen verspeisen und merkt es (gefühlt) noch nichtmal 🙂

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: