Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Auf den Geschmack gekommen

Housesitting kennt viele Gesichter. Es gibt Hausbesitzer, die erwarten, dass man sie zuerst auf den Flughafen fährt, bevor man das Haus übernimmt. Andere lassen durchblicken, dass man das Bett mit zwei Katzen teilen muss. Wieder andere übertragen einem gleich die Verantwortung für ein kleines Bed & Breakfast. Housesitting ist mit Arbeit und Aufgaben verbunden, die so individuell sind wie die Häuser und deren Besitzer.

Wir haben bis jetzt zwei verschiedene Hausbesitzer kennen gelernt. In der Provence, wo mein innig geliebter Mitbewohner und ich nun zum zweiten Mal am Haus hüten sind, waren wir beim ersten Mal in erster Linie für das Wohl des Goldschätzchens zuständig. Die Besitzerin hatten wir aufgrund besonderer Umstände gar nie zu Gesicht bekommen. Weil wir unsere Visitenkarte in Form eines tadellos aufgeräumten Hauses hinterlassen hatten, hat sie uns gefragt, ob wir wieder mal kommen und ganz offenbar ist sie auch sonst auf den Geschmack gekommen.

Ihre vorsichtige Anfrage, ob wir einige Arbeiten für sie erledigen könnten, bejahten wir selbstverständlich. Und so wartete die Hausbesitzerin mit einer Liste auf, die sie Punkt für Punkt mit uns durchging und uns erklärte, was sie wie haben wollte. Das Spektrum reicht von Filter im Swimmingpool leeren über Rosen schneiden, Pflanzen umtopfen bis hin zu einem Tisch abschleifen.

Der Mitbewohner und ich nehmen es gelassen, arbeiten die Liste Punkt für Punkt ab und vergessen dabei nicht, die traumhafte Landschaft zu geniessen. Weil die meisten Aufgaben im Freien stattfinden, geht das sogar während der Arbeit.

 

 

 

Advertisements

4 Antworten zu “Auf den Geschmack gekommen

  1. Anita 20. Mai 2014 um 02:41

    Gibt’s zur Zeit blühende Mimosen bei euch? Oder sind die eher am Mittelmeer? Schön, das helle Grün. Bei uns beginnen jetzt die Tulpen zu blühen. Bald werden sich die Blätter hervorwagen. Die Blackflies sind eingetroffen, obwohl wir auf die gerade nicht gewartet haben. Habt ihr Moskitos in der Provence? Viel Spass mit euren „Aemtli“.
    Anita

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 20. Mai 2014 um 11:09

      Mimosen habe ich keine blühen sehen. Ob die hier wild vorkommen weiss ich nicht.
      Blackflies – igitt!!!! Bei uns hat es noch nie um d’Ohre gsurret. Doch nach dem Angebot in den Läden zu schliessen sind Moskitos bestimmt ein Problem hier.
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

  2. Spottdrossel 20. Mai 2014 um 12:54

    Ich muß gestehen, ich sehe das bißchen grenzwertig – vielleicht, weil ich auch Kollegen unverschämt fand, bei denen man das Gefühl hatte, die unbeliebten Arbeiten blieben für die Urlaubsvertretung liegen.
    Laufende Wartungs- und Pflegearbeiten wie Blumen gießen und Viehzeug versorgen finde ich ok, aber das ganze Jahr einen Pool haben und der muß dann ausgerechnet betüddelt werden, wenn ich nicht da bin?
    Ich fürchte, wenn ich eine Putzfrau hätte, würde ich zu den Frauen gehören, die klarschiff machen, bevor sie kommt 😉 . Ich komme mir einfach blöd vor, wenn ich was delegiere, was ich selber kann.

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 20. Mai 2014 um 21:22

      Das darfst du nicht so eng sehen. Housesitting IST mit Arbeit verbunden. Kaum jemand lässt dich gratis und franko in seinen eigenen vier Wänden hausen ohne Gegenleistung. Allerdings hatten wir auch schon mal ein Angebot abgelehnt, weil wir den Eindruck hatten, wir würden in ein Arbeitslager fahren. Unsere ehrliche Antwort ist übrigens bei den Hausbesitzern nicht gut angekommen,
      Im vorliegenden Fall sind die Umstände etwas speziell, aber glaube mir, wir kommen uns nicht ausgenützt vor. Und der Swimmingpool gibt nicht mehr Arbeit, als 1 x das Flusensieb am Wäschetrockner reinigen.

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: