Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Kunst-Stück

Da stand er.

In seiner ganzen abscheulichen Hässlichkeit.

Deplatziert wie ein Kühlschrank am Nordpol.

Er gab zu reden.

Viel zu reden.

Und wird weiterhin zu reden geben.

Muss man ihn deswegen mögen?

Ihn verstehen?

Nur weil er Kunst sein soll?

Ein Hafenkran an der Limmat!

 

Ja, ich habe ihn jetzt auch mit eigenen Augen gesehen, den Hafenkran von der Ostsee, der neuerdings in Zürich steht.

Das Bild mag nicht das Genialste sein, dazu war das Wetter zu trübe. Aber wer unbedingt ein besseres Bild des Rostocker Rosthaufens sehen will, wird im Netz sicher fündig.

Advertisements

8 Antworten zu “Kunst-Stück

  1. notiznagel 14. Mai 2014 um 19:14

    „Jedes Ding an seinen Ort.“
    Wenn weiterhin in trüben CH-Bankgeschäften nachgefischt werden soll, braucht es einen starken Kran. Wer weiss was da noch alles an Land gezogen wird.

    Gefällt mir

  2. Zimi 14. Mai 2014 um 19:28

    Liebes Flohmobil, Kunst muss irgendwie glaube ich was Schräges sein – ich verstehs auch nicht. Darum gehe ich ins Appenzellische wandern – smile .

    Gefällt mir

  3. runningtom 14. Mai 2014 um 23:52

    Im Vergleich zum Bild das der rostige Kran abgibt ist das Wetter doch gar nicht so übel… oder?

    Gefällt mir

  4. Seifenfrau 15. Mai 2014 um 06:17

    Also ich finde, der hat was…ich weiß nur nicht genau, was….

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: