Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Virtuell am Leben

Sie hatte mich aufgestöbert. In der virtuellen Welt. Ein paar Monate lang lasen wir gegenseitig unsere Blogs. Kommentierten, versuchten etwas über den anderen zu erfahren. Dann hatte sei einen Ausraster wegen einem Beitrag von mir, den sie missverstand, und löschte sämtliche „Gefällt mir“, die sie meinem Blog jemals erteilt hatte (seither weiss ich, dass das überhaupt möglich ist).

An diese etwas merkwürdige Begebenheit hätte ich mich kaum zurückerinnert, hätte ich nicht unlängst beim Stöbern in anderen Blogs gesehen, dass die besagte Bloggerin verstorben ist. In einem letzten Post veröffentlichte sie erstmals ein Bild von sich und verabschiedete sich.

Nebst ihrem Freitod beschäftigten mich Fragen rein technischer Natur. Ich überlegte mir, ob ihr Blog nun für immer und ewig im Netz bleibt. Was geschieht in so einem Fall mit einem Mailkonto? Wird es über Jahre hinweg einfach vollgestopft mit Newslettern, Schneeberichten, Sonderangeboten aus dem Supermarkt, Muttertagsmenüs, Ferienvorschlägen und der Benachrichtigung sämtlicher WordPress-Erneuerungen? Was geschieht mit all den Accounts, die man sich über die Jahre hinweg eingerichtet hat?

Ich glaube zwar nicht, dass sich ein Mensch, der nur den Tod als Ausweg sieht, über solche Sachen Gedanken macht. Aber trotzdem…

Advertisements

11 Antworten zu “Virtuell am Leben

  1. Hausfrau Hanna 6. Mai 2014 um 18:27

    Das ist eine unsagbar traurige Geschichte,
    liebe Frau Flohnmobil,
    die nachdenklich macht.
    Zum zweiten Teil deines Blogbeitrags, in dem du dir Gedanken zur ‚ewigen Dauer‘ eines Blogs machst, kannst du bei jacoblök nachfragen. Ich meine mich zu erinnern, dass er einmal genau darüber gebloggt hat.

    Einen herzlichen Gruss von Blog zu Blog
    Hausfrau Hanna

    Gefällt mir

  2. notiznagel 6. Mai 2014 um 19:03

    Es kann schon Morgen geschehen. Ich werde mir auch keine Gedanken machen. Bis dann ……

    Gefällt mir

  3. Spottdrossel 6. Mai 2014 um 21:14

    Gibt es nicht inzwischen sogar eine Firma für dieses Problem? Ich meine, da mal was gehört zu haben.
    Stimmt schon, zumindest die Kostenlos-Dienste werden weiterlaufen. Andererseits gibt es ja auch jede Menge digitaler „Leichen“, die einfach nicht mehr weiterbetrieben werden, aber auch nicht gekündigt. Nur wenn man weiß, daß der Urheber nicht mehr lebt, hat man ein komisches Gefühl. Ist vermutlich so ähnlich, wie wenn der Spruch auf dem AB noch läuft.

    Gefällt mir

  4. Gabi 7. Mai 2014 um 12:09

    Ich hab mir darüber doch auch schon Gedanken gemacht. Es unterliegt wohl den Hinterbliebenen, was sie dann damit machen.

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 7. Mai 2014 um 15:07

      Aber woher wissen deine Hinterbliebenen, wo du im Netz überall aktiv warst?

      Gefällt mir

      • Gabi 7. Mai 2014 um 17:20

        Von den wichtigsten Sachen wie Blog und die Fotocommunity wissen sie. Und die ganzen Google-Sachen weiß auf jeden Fall mein Sohn, weil wir das beide durch unsere Android-Handys verwenden.
        Und auch wenn man das eigentlich nicht tun sollte, habe ich ein Heft, wo ich mir alle Zugangsdaten notiert haben. Schon alleine, weil ich sie mir nicht alle merke, weil im Laufe eines virtuellen Lebens doch eine Menge zusammen kommt.
        Aber natürlich gibts auch einige Foren, wo ich schon lange nicht mehr aktiv bin, weil mir einfach die Zeit dazu fehlt. Aber ich denke, dass die mich dann dort auch nicht vermissen werden. 🙂

        Gefällt mir

  5. Anhora 10. Juli 2015 um 23:52

    Die Hinterbliebenen können nur dann Accounts löschen, wenn sie die Passwörter haben… Vielleicht kann man die Anbieter mit einer Sterbeurkunde überzeugen, wenn man Zeit und Lust hat, sich darum zu kümmern, ist ja im Prinzip nicht wichtig. Trotzdem fühlt es sich an wie ein ewig existierendes Haus, in dem nie wieder jemand wohnen wird.

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: