Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

In die Röhre geguckt

Mein innig geliebter Mitbewohner hatte nur einen kurzen Blick in den Backofen geworfen. Lange genug allerdings, zum sich eine Meinung über das zu bilden, was im Inneren des Backofens am entstehen war.

Mit dem ihm ganz eigenen und unvergleichlichen Charme wollte er nur eines wissen: „Was hast du denn da für Unterstellböcke gemacht?“

Der Mechaniker war mal wieder voll und ganz mit ihm durchgegangen. Dabei bin ich so stolz auf die von mir selber kreierte Brotform.

Advertisements

11 Antworten zu “In die Röhre geguckt

  1. der Muger 26. März 2014 um 17:31

    Das sind doch wunderschöne – öööhm – Brote?

    Gefällt mir

  2. Gabi 26. März 2014 um 17:57

    Und? Durfte der Mechaniker dann trotzdem welche essen? 🙂

    Gefällt mir

  3. Seifenfrau 26. März 2014 um 18:06

    Männer haben doch echt manchmal KEINE Ahnung!
    Ich find die Teile wunderschön!

    Gefällt mir

  4. Silberdistel 26. März 2014 um 18:10

    Die Unterstellböcke sehen aber durchaus so aus, als könnten sie recht lecker schmecken.

    Gefällt mir

  5. Zimi 26. März 2014 um 19:06

    Du kannst deinem Mitbewohner sagen: das sind selbstgemachte Unikate – und schmecken tun sie sicher !

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: