Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Keine Housesitting ohne Housesitter

Auch wenn es den Anschein macht, dass wir über unendlich viel Zeit verfügen und nach Belieben Housesitting-Jobs annehmen können – ganz so einfach ist es nicht. Denn auch unsere eigenen vier Wände bedürfen, so pflegeleicht sie sein mögen, eines gewissen Beistands. Auch wir können nicht einfach den Schlüssel in der Haustüre drehen und auf unbestimmte Zeit losfahren.

Also benötigen wir, wenn wir weg sind, selber einen Housesitter. Dessen Aufgaben sind zwar vordergründig nicht ganz so umfangreich wie wenn mein innig geliebter Mithüter und ich für drei Wochen in Schweden ein Haus mitsamt Garten und Hühnerhof übernehmen. Dennoch, was daheim im Normalfall aus „nur“ Blumen giessen und Post leeren besteht, war auch schon mal ausgeartet. Dann nämlich, als unsere Nachbarin, die unsere Wohnung hütete, ihrer Nase in den Keller folgte und angewidert vor unserem Gefrierschrank stehen blieb, der den Geist aufgegeben hatte. Ich will hier nicht ins Detail gehen, aber der Gefrierschrank war leer und sauber, als wir wieder heim kamen. Weil unsere Nachbarin diesen Job so gut erledigt hatte, durfte sie zwei Jahre später ihre Fähigkeiten gleich nochmals unter Beweis stellen. Es ist nicht zu fassen, aber innert zwei Jahren hatten tatsächlich zwei praktisch neue Gefrierschränke einen Totalausfall.

Während ich hier in der Provence – einmal mehr auf der Sonnenseite des Lebens – damit beschäftigt bin, den Basilikum, den ich im Supermarkt erstanden habe, aufzupäppeln und stets das sonnigste und windstillste Plätzchen am Haus suche, musste meine Nachbarin vor geraumer Zeit den Basilikum zu Hause vor dem sicheren Tod durch Ertrinken retten.

Ein so gutes Verhältnis zu den Nachbarn ist keine Selbstverständlichkeit. Wer wüsste das besser als die Bewohner unseres Hauses, haben wir doch ein abschreckendes Beispiel vom anderen Ende der Skala unter unserem Dach.

Umso erfreulicher ist es, dass wir uns bereits bei solch kleinen Problemen, wie einem Aquarium-Basilikum auf die nachbarschaftliche Hilfe verlassen können.

Vielen Dank, liebe Margrit!

Advertisements

4 Antworten zu “Keine Housesitting ohne Housesitter

  1. Basilikum 28. September 2013 um 10:15

    Gern gscheh und immer weder

    Gefällt mir

  2. menzeline 28. September 2013 um 10:57

    Solchen Nachbarinnen sind Goldeswert. Sie sind echt zu beneiden.
    Noch ein Wort an die Nachbarin. Toll, wie sie das machen, denn sowas ist ja keine Selbstverständlichkeit.

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: