Flohnmobil – im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Zu Besuch

Bloggen macht Freude. Bloggen macht aber auch Freunde. Auch wenn ich viele der von mir regelmässig aufgesuchten Blogs, bzw. deren Schreiber dahinter, nicht persönlich kenne, so fühle ich mit der Zeit doch eine gewisse Vertrautheit.

Bloggen wäre aber nur halb so viel Freude, könnte man nicht Kommentare anbringen bzw. darauf antworten. Die Freude diesbezüglich wird jedoch momentan etwas getrübt. Nach meiner fast 14-tägigen Internet-Abstinenz wollte ich mich durch meine Lieblings-Blogs lesen. Das tat ich auch. Schliesslich wollte ich wissen, was die Schreibschaukel getrieben hatte, welche Notizen der Müllersche Notiznagel aufgepinnt hat, was meine neuste bloggerische Errungenschaft, die Spottdrossel und alle ihre Vögel, erlebt haben und wie es den Müllers in ihren Housesitting-Ferien geht. Ich habe die meisten Posts in meiner Blogroll gelesen, einige aus Zeitgründen nur überflogen. Und natürlich meinen Senf beigefügt. Wobei, Kommentare schreibe ich in der Regel nur noch auf die neusten Posts, ich will nicht wie die alte Fasnacht hinterher hinken.

So wollte ich beispielsweise Hausfrau Hanna meine Meinung zu den glismeten Bänkli sagen.

Dem Wilden Poulet wollte ich mitteilen, dass Hörnli und Öpfelmues seit jeher eines meiner Standard-Menus im Wohnmobil und auch in Ferienwohnungen ist.

Miss Chatterbox sollte erfahren, dass ich aus meinem innig geliebten Mitbewohner eher einen Diamanten als eine Handtasche machen würde.

Bei allen Drei bin ich abgeblitzt. Jawohl, abgeblitzt. Nach der Sicherheitsabfrage folgt jeweils dies:

Ob es an mir liegt, weiss ich nicht. Tatsache ist, dass ich seit zwei Tagen und von zwei verschiedenen PCs aus versuche, Kommentare auszuschütten. Weiss jemand Abhilfe oder ergeht es euch gar auch so?

Advertisements

15 Antworten zu “Zu Besuch

  1. Spottdrossel 16. August 2013 um 21:47

    Hallo,
    mir ging es ähnlich, immer bei Blogs, die über Blogger liefen, und wo angeboten wurde, man könnte sich per WP-Account identifizieren. Ich logge mich brav ein und bekomme mitgeteilt, daß ich leider nicht existiere 😦 .
    Ich dachte auch erst, ich wäre vielleicht zu doof, bin dann aber über einen älteren Blogbeitrag gestolpert, wo sich jemand darüber beschwerte und vermutet wurde, daß man so zu einem Blogger-Account genötigt werden soll.
    Mich nervt das immer total, fühlt sich an, als hätte man am Telefon was erzählt und merkt dann, der andere hat längst aufgelegt.

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 16. August 2013 um 21:56

      Bis vor kurzem funktionierte das mit den Kommentaren auf Blogger-Blogs einwandfrei. Sieht man mal grosszügig über die nervige Sicherheitsabfrage hinweg. Nun steckt irgendwie der Wurm drin. Ich weigere mich (vorerst noch) anzunehmen, dass es an mir liegt.

      Gefällt mir

  2. hrzcamper 17. August 2013 um 06:26

    Keine Ahnung – die letzte Zeit war ich vornehmlich nicht am Compi sondern in der Natur. Aber siehe da, es funktioniert!

    Gefällt mir

  3. Hausfrau Hanna 17. August 2013 um 09:20

    ‚Den Cache des Browsers leeren‘ ???
    Ratlos und hilflos kratze ich mir die Stirn,
    liebe Frau Flohnmobil,
    und habe nicht den Hauch einer Ahnung… 😦
    Nur der zweite Teil des Satzes „Versuchen Sie es erneut!“ leuchtet mir ein 🙂

    In diesem Sinn schicke ich einen herzlichen Gruss
    Hausfrau Hanna

    Gefällt mir

  4. notiznagel 17. August 2013 um 16:51

    Komisch, bei mir funktioniert es.

    Gefällt mir

  5. Silberdistel 19. August 2013 um 10:33

    Ich habe jetzt zum Brispiel bei Frau Müller das Problem, dass ich kein „Like“ hinterlassen kann. Das passierte auch erst, nachdem ich offensichtlich durch Löschen aller Cookies bei mir abgemeldet war. Selbst, als ich wieder ordnungsgemäß angemeldet war, durfte ich zwar kommentieren, aber ein „Like“ ist nach wie vor nicht möglich. Ich hatte auch schon bei anderen Blogs (nicht wordpress) das Problem, dass ich mich anmelden konnte, so viel ich wollte, es wurde aber nicht akzeptiert und ich konnte nicht mehr kommentieren. So muss ich also dem Blog fernbleiben. Ich weiß bis heute nicht, woran es liegt.

    Gefällt mir

  6. Wilde Henne 22. August 2013 um 00:38

    Liebe Frau Flohnerin
    Da war ich ein paar Tage nicht online, schon klappt einfach nix mehr. Also ich weiss auch nicht, an was das liegt. Aber jedenfalls freut es mich, dass Du auch gerne Hörnlichäsuöpfumues magst – das verbindet uns doch ungemein 🙂

    Gefällt mir

    • Flohnmobil 22. August 2013 um 18:00

      Ich geb nicht auf und werde wieder und wieder probieren. Ich hab noch von anderen Bloggern gehört, die mit Blogger.com Schwierigkeiten hatten.
      Immerhin beruhigend, dass es nicht an mir zu liegen scheint.

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: